Persönlicher Bodyguard oder Elektrozaun? | SEKURTECH GmbH

Persönlicher Bodyguard oder Elektrozaun?

0 comments

Wir kön­nen Sie beru­hi­gen: Die meis­ten Per­so­nen benö­ti­gen kei­nen per­sön­li­chen Body­guard oder eine 24-Stunden-Intensivüberwachung wie es Ihnen ver­meint­lich selbst­er­nannte „Sicher­heits­ex­per­ten“ oft ver­mit­teln wol­len. Den ers­ten Schritt zu Ihrer per­sön­li­chen Sicher­heit haben Sie mit dem Besuch die­ser Seite bereits getan.

Basis für jeden effek­ti­ven Ein­bruch– und Brand­schutz ist die Bera­tung, Pla­nung und der Ser­vice rund um die maß­ge­schnei­derte Sicher­heits­lö­sung. Nur zer­ti­fi­zierte Fach­be­triebe bie­ten Haus­be­sit­zern und Mie­tern einen kom­pe­ten­ten Vor-Ort-Check und ein Sicher­heits­kon­zept mit Brief und Siegel.

Als seriö­ses und zer­ti­fi­zier­tes Sicher­heits­un­ter­neh­men ist es unsere Auf­gabe im Rah­men einer SOLL-IST-ANALYSE Schwach­stel­len auf­zu­de­cken und indi­vi­du­elle Lösungs­vor­schläge aus­zu­ar­bei­ten. Bei einem Objekt-Rundgang nimmt unser Fach­mann die ver­schie­de­nen Räume ins Visier. Zusam­men mit den Bewoh­nern ent­schei­det er, wie bei­spiels­weise die Raum­über­wa­chung mit­tels Bewe­gungs­mel­der in den ein­zel­nen Eta­gen rea­li­siert wer­den soll. Da kommt es schon dar­auf an, ob Tiere tags­über frei im Haus her­um­lau­fen oder nicht. Auf Grund­lage der Check-Ergebnisse und je nach den indi­vi­du­el­len Wün­schen der Bewoh­ner sowie Gege­ben­hei­ten des jewei­li­gen Gebäu­des erstellt der Prü­fer ein maß­ge­schnei­der­tes Sicherheitskonzept.

„Durch eine vom Fach­mann geplante Sicher­heits­lö­sung ver­mei­den Haus­be­sit­zer die Gefahr bei­spiels­weise nach einem Thea­ter­be­such oder Spa­zier­gang einem Ein­bre­cher in den eige­nen vier Wän­den in die Arme zu lau­fen. Die Alarm­an­lage stei­gert somit in hohem Maß das Sicher­heits­ge­fühl und den Wohl­fühl­fak­tor Zuhause.“

Oft genügt ein Basis­schutz durch den Ein­satz mecha­ni­scher Siche­rungs­tech­nik. Diese mecha­ni­schen Siche­run­gen erhö­hen die Wider­stands­fä­hig­keit gegen­über Gewalt­ein­wir­kung von aus­sen. Gelangt ein Täter den­noch ins Objekt bleibt er aber unent­deckt und hat wie­der alle Zeit der Welt. Aus die­sem Grund emp­feh­len wir den Ein­satz einer Ein­bruch­mel­de­an­lage (umgangs­sprach­lich: Alarm­an­lage). Hier wird zwi­schen einer ver­drah­te­ten Alarm­an­lage, einer Fun­kalarm­an­lage und einem Hybrid-Alarmsystem unterschieden.

Die Frage „Wie viel kos­tet eine Alarm­an­lage?“ ist für sich genom­men kaum seriös zu beant­wor­ten. Die Preise für das, was im Han­del unter dem Namen Alarm­an­lage ver­kauft wird, schwan­ken enorm. Die pas­sen­dere Frage wäre also, „Wie viel Sicher­heit kann man für ein Bud­get von X Euro erwarten“.

Gerne ste­hen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Tre­ten Sie hierzu bitte mit uns in Kon­takt.

Share This: